Französische Marinegarde e. V.
Leipzig


Hier einiges zur Geschichte der Marins de la Garde Impériale


Das Marine-Bataillon der Garde wurde aufgrund des Dekrets vom 30. Fructidor des Jahres XI (17. September 1803) gebildet. Es war aus fünf Schiffsmannschaften zusammengesetzt, die 737 Mann umfassten, einschließlich der Offiziere und 5 Trompeter. Das Dekret vom 10. Thermidor des Jahres XII (29. Juli 1804) ergänzt dureh das Dekret vom 13. Fructidor des Jahres XII (30. August 1804) erhöhte die Mannschaftsstärke des Bataillons, das nun einen Stab, fünf Schiffsmannschaftcn und ein Depot umfasste, insgesamt auf 818 Mann, davon ein Trompeter und ein Tambour je Mannschaft. Nachdem es 1808 in Andalusien vollständig vernichtet wurde, wurde das Korps durch Dekret vom 27. März 1809 wieder neu aufgestellt; es erhielt den Namen "Equipage" (= Mannschaft, Schiffsbesatzung) und wurde in fünf Korporalschaften eingeteilt; es umfasste 148 Mann, davon ein Trompeter, nicht eingeschlossen der Chirurg- Major und drei Handwerksmeister. Das Dekret vom 8. September 1810 bildete die Equipage mit 8 Kompanien und einen Stab und brachte seine Mannschaftsstärke auf 1136 Mann, davon 8 Trompeter. Diese neue Organisation war mühsam und Anfang 1812 war die 6, Kompanie immer noch nicht aufgestellt. Die Matrosen wurden hauptsächlich als Ingenieure eingesetzt. Man betrachtete sie als zu wertvoll und verpflichtete sie, nur in Notfällen zu kämpfen. Ihre Vielseitigkeit demonstrierten sie auch 1812, als zwei Kompanien zur Bewachung des Kreml kommandiert wurden. Im Frühjahrsfeldzug 1813 war die Marinegarde unter anderem in der Bataille de Lützen eingesetzt. 1813 wurde das Korps reorganisiert. Während des Herbstfeldzuges, in der Schlacht bei Leipzig, verwandelten sie das Dorf Möckern in eine fast uneinnehmbare Festung. In der Schlacht um Brienne am 29. Januar 1814 wurde die Marinegarde fast völlig vernichtet. Bis zu seiner Auf1ösung am 30. Juni 1814 zählte es 14 Offiziere und 336 Mann. 21 Seeleute, der Adler, die Fahne und ein Oberleutnant folgten dem Kaiser auf die Insel Elba. 1815 wurde eine neue Equipage mit 94 Mann gebildet und nach und nach auf 150 Mann, einschließlich Offiziere, aufgestockt, und am 15. August 1815 wieder aufgelöst.
Das Dekret vom 28. Frimaire des Jahres XII (30. Dezember l803) legte die Uniform wie folgt fest:

Artikel 4

Die Bekleidung der Seeleute der Garde soll sich wie nachstehend aufgeführt zusammensetzen, und zwar Kurzer Mantel aus blauem Tuch, mit goldenen Tressen verziert, Kragen blau und aus rotem Tuch; Weste aus rotem Tuch; lange Hose aus blauem Tuch mit einer Borte aus goldenem Stoff auf den Seitennähten und auf den Vorderseiten, Mantel aus blauem Tuch. Tschako gesäumt mit einem gelben Besatzband aus Wolle, darüber ein Pompon. Lagermütze, Stiefel, Knöpfe aus Messing, wie die Knöpfe der Garde, mit einem Anker in der Mitte des Bündels. Die Maitres (Oberbootsmänner), die Contre- Maitres (Bootsmänner) und die Quartiers- Maitres (Unterbootsmännner) trugen die gleichen Verzienmgen wie die Unteroffiziere der Garde, denen sie entsprachen, und zwar: die Maitres erhielten die Verzierungen der Maréchaux- de- Logis- Chef (Hauptwachmeister), die Contre- Maitres die der Maréchaux- de- Logis, und die Quartiers- Maitres die der Brigadiers. Die Kleidung der Trompeter sollte die gleiche sein die der Trompeter der Garde

Artikel 5

Die Kleidungsstücke, die Uniform der Seeleute ausmachen, sollen alle zwei Jahre erneuert werden.

Artikel 6

Es sollen außerdem jedem Marineoffizier und jedem Seemann zum Zeitpunkt seines Eintretens in das Korps ein Hemd, ein Tornister; ein Gürtel, eine Patronentasche und ein Bandelier ausgehändigt werden.

Artikel 7

Die Offiziere sollen die Uniform und die Epauletten ihres Dienstgrades und eine goldenen Achselklappe tragen.

Artikel 8

Die Seeleute sollen auf dreierlei Art ausgerüstet werden. Ein Drittel des Bataillons mit dem Säbel bewaffnet sein, ein zweites Drittel mit dem Enterbeil, ein Drittel mit dem Spieß. Alle Seeleute sollen Pistolen am Gürtel tragen.


Waterloo 2015 Austerlitz 2015 Leipzig 2015

Fotoshow


Kontaktadressen

voraussichtliche Termine

Uniformvorstellung

Wir treten bei Ihnen auf

Bilder von uns und Link zu weiteren Gruppen

Homepage des Autors

Zinnfigurenfreunde LeipzigZinnfigurenfreunde Leipzig

Torhaus Dölitz

Hier geht es zu unserem Gästebuch

BuchshopBuchshop

Nur für Mitglieder der MarinegardeNur für Mitglieder

Werbung

Counter Besucherzähler
mehr